Ausführung von Schuhzurichtungen 

Unterschiedliche Schuhzurichtungen:

Die Ballenrolle

  • entlastet den Vorfuß und verbessert das Abrollverhalten

 

Indikation:

Vorfußbeschwerden ( Hallux, Hammerzehe )
Rückenbeschwerden 

Der Abrollabsatz

  • wirkt stoßdämpfend und damit gelenkschonend

 

Indikation:

Rückenbeschwerden

Die Schmetterlingsrolle

  • Entlastung und Weichbettung des Vorfußes

Indikation:

Spreizfußdeformität, Druckstellen im Mittelfußbereich. Metatarsalgie

Die Stufenentlastung

  • Entlastung der Mittelfußköpfchen im Schuh


Indikation:

Senk-Spreißfuß, Hohlfuß

Die Mittelfußrolle

  • Entlastung des oberen und unteren Sprunggelenkes (z.B. u.a. auch nach Fußfrakturen)


Indikation:

Beschwerden und Arthrosen im oberen und unteren Sprunggelenks
z.b. nach Mittelfußfraktur

Die Sohlenversteifung





Indikation:

Diabetes, diabetische NeuroparthieIndikation

Alle aufgeführten Schuhzurichtungen können mit Sohlenerhöhungen zum Beinlängenausgleich kombiniert werden!


Wie oft kann mein Arzt Schuhzurichtungen verordnen?

Aufgrund unterschiedlicher Vorgehensweisen der Krankenkassen, lassen Sie sich bitte von unserem freundlichen Personal direkt beraten. Nutzen dazu unsere Service-Telefonnummer: 0531 / 12 16 73 81

Wir helfen Ihnen gerne!


© 2017 by Orthotec Braunschweig GmbH · Orthopädische Versorgungen · Schuhtechnik · Sanitätshausbedarf

site created and hosted by nordicweb